Batman: Realverfilmungen

Batman ist eine Comicfigur, die vom Zeichner Bob Kane geschaffen und noch vor der Veröffentlichung von Bill Finger weiterentwickelt wurde. Der Comic Batman (Fledermausmensch) erschien erstmals 1939 in einem amerikanischen Comic-Heft. In den erfolgreichen Comics ist Batman die geheime Identität des Milliardärs Bruce Wayne, der in dieser Gestalt gegen Verbrecher und Korruption in seiner Heimat, der fiktiven Stadt Gotham City in den USA, kämpft. Im Laufe seiner Comicgeschichte kämpfte Batman mit vielen Feinden. Besonders bemerkenswert unter ihnen sind der Joker und Catwoman.

Weiterlesen →

Parodien von Batman

Heutzutage ist es relativ weit verbreitet, dass unterschiedlichste Film- und Geschichtsgenres parodiert werden. Gerade auch Superheldencomics bieten dafür eine ideale Vorlage. So wurde natürlich auch Batman von diesem Brauch nicht verschont und fand sich in einigen mehr oder weniger guten Satiren wieder.

Die in Europa bekannteste Parodie ist sicherlich diejenige, in der Donald Duck als Phantomas auftritt. Giovan Battista Carpi und Guido Martina, zwei Disney-Zeichner aus Italien, lehnten sich dabei stark an der Figur des Batman an. Phantomias stellt Donalds „Alter Ego“ dar, der ihm helfen soll, sich des Nachts an allen Mitmenschen zu rächen, die ihn ausnutzen. Das bekommt unter anderem sein Onkel Dagobert Duck zu spüren. Ähnlich wie bei Batman befindet sich auch sein geheimes Quartier unterhalb seines Hauses. Es gibt noch eine weitere Parodie von Disney, welche sich Darkwing Duck nennt. Dieser hat sogar Feinde, welche denen von Batman sehr ähnlich sind.

Weiterlesen →

Die Veränderungen des Charakters Batman über die Jahre

In den 1960er-Jahren war Batman kurzzeitig Mitglied der Gerechtigkeitsliga. Er trug entscheidend zur Entwicklung einer neuen Epoche der Superhelden bei. Seine Fans lernten Batman als gut gelaunten Verbrecherjäger und Playboy kennen. Die Abenteuer des Millionärs wurden mit vielen technischen Gimmicks belebt. Mit der Zeit verdunkelte sich das Bild. Sozialkritische Elemente nahmen Einfluss auf die Geschichte. Batman hatte es mit Armut, Elend und selbst mit Black Panthers zu tun. Auch vielen radikalen Feministinnen begegnete er.

Weiterlesen →

Batmans Feinde

Eine der wohl bekanntesten Comic-Figuren ist der heldenhafte Batman. Seine einzigartige Ausrüstung und seine unheimliche Ausstrahlung machen ihn zu einer Kultfigur, die schon seit 1930 existiert. Er ist ein Held, der für das Gute einsteht und dabei eine große Palette von Feinden überwinden muss, die auf jede erdenkliche Art und Weise den unschuldigen Bürger Schaden zufügen wollen.

Die frühesten Feinde waren außergewöhnlich schräge Charaktere wie Doctor Death oder Professor Hugo Strange, die von ihren Qualitäten her, geradlinig gegen das Gesetz eingestellt waren. 1940 traten dann die zwei berühmtesten Erzfeinde von Batman an das Tageslicht. Einmal die verführerische Catwoman, wobei nie ganz klar wird, ob sie nun eher böse oder gut ist und der verrückte und hinterlistige Joker. Er ist von seinem Wesen her, genau zwischen Genie und Wahnsinn und macht es Batman nicht gerade einfach, das Gute in der Welt zu erhalten. Besonders markant ist sein clownartiges Äußeres, das seinen Charakter sehr gut widerspiegelt. Im gleichen Jahrzehnt gesellten sich noch andere fiese Gesichter wie der Pinguin, Two-Face oder die Vogelscheuche, auch genannt Scarecrow hinzu. Jeder dieser Feinde besitzt ein einmaliges Muster, was bei deren dunklen Machenschaften immer wieder zum Vorschein kommt und Batman vor eine wahre Herausforderung stellt.

Weiterlesen →

Batman in Deutschland

Hierzulande erlangte Batman seine Popularität verhältnismäßig langsam. Erstmals wurden seine Geschichten 1954 in der Heftreihe „Buntes Allerlei“ abgedruckt. Sie erschienen vierzehntägig und wurden vom Aller-Verlag veröffentlicht. Der Comic, in welchem Batman gemeinsam mit seinem Freund und Begleiter Robin an der Seite Supermans auftrat, wurde aus dem US-World’s Finest-Heft Nr. 66 übernommen und ins Deutsche übersetzt. Bevor Batman zunächst wieder aus der Öffentlichkeit verschwand, erschien er in der Ausgabe 11 des Jahres 1954 noch ein zweites Mal an Supermans Seite.

Weiterlesen →

Batmans Kostüme und Accessoires

Bei Batmans charakteristischem Aussehen ließ sich sein Zeichner Bob Kane von der Romanfigur Zorro und der Comicfigur „The Shadow“ inspirieren. Seine Kostümierung gibt den Anschein eines dunklen Ritters und machte im Laufe der Jahrzehnte einige Wandlungen durch. Mit seiner anfänglichen Form im „Held in Strumpfhosen“-Schema hat sie nur noch wenig zu tun. Mit der Zeit bekam sie mehr und mehr Hightech-Elemente und wirkt mittlerweile wie eine richtige Rüstung. Jedoch hat dieses Kostüm, so sehr es sich mit der Zeit auch veränderte, nie seinen Wiedererkennungswert verloren.

Weiterlesen →

Batmans Motive

Über die wahren Motive, die den Comic-Helden Batman veranlassen, mit aller Macht gegen das Böse zu kämpfen, streiten sich Kritiker in aller Welt, wobei mit der Zeit die verschiedensten Versionen entstanden. Böse Zungen behaupten sogar, dass Bruce Wayne, welche immer wieder in die Rolle des Batman schlüpft, um seine Heimatstadt Gotham City vor Verbrechen und Korruption zu schützen, dieses nur tut, um das System, was auch ihm seinen Reichtum ermöglicht, aufrechtzuerhalten. Was diese Vermutung allerdings nicht berücksichtigt, ist die psychologische Prägung von Wayne durch die Ermordung seiner Eltern.

Weiterlesen →

Bruce Wayne als Batman

Als Kind muss Bruce Wayne beobachten, wie seine Eltern von einem Straßenräuber in einer dunklen Gasse erschossen werden. Dieser Umstand sorgt dafür, dass er sich schon in jungen Jahren mit hoher Kriminalität auseinandersetzen muss, was die Rolle des Batman stark prägt. Am Elterngrab schwört er, Gotham City, seine Heimatstadt, von Verbrechern zu befreien. Er trainiert dafür sehr hart. Zudem studiert er in mehreren Ländern der Welt Chemie, Kriminologie, Technik und Physik. Weiterhin eignet er sich zahlreiche Formen der Selbstverteidigung an.

Weiterlesen →

Die Fernsehserie Batman

Die Fernsehserie Batman stammt aus den USA und erreichte Kultstatus. Sie wurde das erste Mal vom US-Fernsehsender ABC in den Jahren 1966 bis 1968 ausgestrahlt. Sie umfasste 120 Folgen mit einer Länge von jeweils 25 Minuten. Es wurde eine besondere Fernsehserie benötigt. Superman, Batman und Dick Tracy standen zur Auswahl. Die Wahl fiel auf Batman. Die Produktion der Serie war damals recht billig, trotzdem schaffte es die Serie in die Top 10 der beliebtesten Fernsehserien in den USA. Die Idee zur Serie stammte von William Dozier.

Weiterlesen →